ConTakteros auf KSG-Tour

Die ConTakteros waren vom 14. bis 17.06. auf Tour in den Katholischen Studentengemeinden Mageburg, Halle und Leipzig, um ihre Interpretationen des aktuellen Dreifaltigkeitsliedheftes zu präsentieren. Sängerin Gesine Ferchland berichtet:
„Los gings in der KSG Magdeburg am Donnerstag, 14. Juni. Als musikalische Aushilfe für den gewohnten Drummer Christopher Ballhausen sprang sein Bruder Julian ein, um den Takt anzugeben. Thomas Wohlmann beherrschte souverän die Tasten des Roland und des Korg und ließ von Zeit zu Zeit auch seine Stimme hören, die sich hören lassen konnte. Die wunderbaren Gitarrenklänge wurden wie gewohnt von Vitalij Dajev und Sebastian Utzig erzeugt. Die Basssaiten zupfte „Gast“ Andreas Felscher, der schon so lang bei ConTakt Musik macht, dass man ihn gar nicht mehr als Gast bezeichnen kann. Ganz vorn am Gesang die drei Gesangsperlen: Patrizia Lebek und Josefine Gaschler, die in diesem Jahre zur ersten Mal dabei waren, und wie in den Vorjahren Gesine.


Am Freitag ging die Reise weiter nach Halle, um dort zum Patronatsfest ebenfalls in der KSG aufzuspielen. In der Elisabethkapelle ging es hoch her, denn einige Magdeburger entpuppten sich als wahre Fangemeinde und waren nach Halle hinterhergereist, um auch hier für Stimmung zu sorgen. Da ihnen die Lieder bereits bekannt waren, konnten sie nun mitsingen und mittanzen. In der Nacht wurde dann noch Vitalijs Geburtstag gefeiert.

In der KSG Leipzig wurden die ConTakteros wie schon im Vorjahr überaus herzlich empfangen und umsorgt. Das abendliche Konzert in der KSG Kapelle verlief ruhiger als am Abend zuvor, war aber nicht weniger schön. Wieder hielten einige Fans die Treue und waren mitgereist, um den Abschlussabend gemeinsam zu genießen. Die kleine Tour durch die Studentengemeinden wurde mit der Gestaltung der Sonntagsmesse in der KSG-Kapelle Leipzig abgeschlossen und die neuen Lieder aus dem Dreifaltigkeitsliedheft fanden diesmal nicht in einem Konzert, sondern in einem Gottesdienst ihren Platz.

Es war wieder eine wundervolle Zeit, die uns als Band näher zusammengebracht hat. Da Josefine und ich Deutschland demnächst verlassen werden, stand für die Band ein trauriger Abschied an. Mit Musik können wir uns so oft besser ausdrücken als mit bloßen Worten. Lieder können auch Gebete sein und wenn wir nicht wissen, was wir sagen wollen, dann singen wir zu Gott.“

Zwei Wochen zuvor hatten die ConTakteros bereits an der Jugendwallfahrt zur Huysburg teilgenommen. Am 02.Juni trafen sich dort etwa 150 Jugendliche aus dem Bistum Magdeburg und beschäftigten sich unter dem Motto „Wertvoll – was uns verbindet“ in Gesprächsrunden und Workshops u.a. mit dem Thema Europa. Am Abend fand dann die Präsentation der Lieder des neuen Dreifaltigkeitsheftes statt. Die Contakteros spielten zur Einstimmung ein altbekanntes Lied aus dem DFH 2003: „Du bist der Herr, der mein Haupt erhebt“ bevor dann die allerneusten Werke vorgestellt wurden. Am Sonntag, dem Hochfest der Heiligsten Dreifaltigkeit, wurde die Jugendwallfahrt schließlich mit einem Gottesdienst mit Bischof Gerhard beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.